Ausflüge

Ausflugsziele & Museen

Wir haben Ihnen hier einige Ausflüge mit dem Mietwagen zusammengestellt,
viele Ziele lassen sich auch mit dem Bus erreichen:

  • Der Archäologie-Park Belmaco
    Ein Ausflug in den Südwesten der Insel nach Mazo. 1752 wurden dort 10 Höhlen entdeckt. Im Zentrum des Parks finden sich die ersten bekannten Felsgravuren der Kanaren. Dieser Ort diente vermutlich als Kultstätte und Grabhöhle.

  • Felsgravuren bei Tiglate Hondo
    Ein weiterer Ausflug nach Mazo. Die Felsgravuren befinden sich inmitten einer Schlucht in einer Höhle. Die in Stein geschlagenen Motive bestehen aus konzentrischen Kreisen, Spiralen und Kurvenlinien.

  • Ausflug zum Höhlenkomplex La Zarza
    Ein Ausflug in den Norden via Puntagorda nach Garafia. In zwei Schluchten zwischen La Mata und Hoyo Negro liegen mehrere kleine Höhlen mit verschiedenen Felsgravuren. Auch hier finden Sie Spiralen, konzentrische Kreise und Halbkreise die mit Steinen in den Fels „gemeißelt“ wurden.

  • Ausflug zur Cueva San Juan
    Ein Ausflug in den Nordosten nach San Andres y Souces. Die 16 Höhlen werden auch „Cueva Tendal“ genannt. Sie dienten als Zufluchtsort und sind deshalb besonders reich an archäologischen Überresten. Etwas weiter westlich davon befindet sich in der „Cueva de Polvo“ eine alte Begräbnisstätte.

  • Ausflug zum Roque Teneguía
    Ein Ausflug in den Süden nach Fuencaliente. In der Nähe des Vulkans San Antonio liegt eine der ältesten geologischen Formationen mit besonderen Felsgravuren die vermutlich Wassersymbole darstellen. Es soll einen Zusammenhang zu der nahe gelegenen der heiligen Quelle „Fuente Santa“ geben.

  • Die Burg Santa Catalina (Santa Cruz)
    Ein Ausflug in der Hauptstadt Santa Cruz de La Palma zur Burg Santa Catalina. Diese wurde etwa 1855 erbaut, um die Bürger der Stadt mit ihren massiven Steinmauern vor Angriffen zu schützen. Sie befindet sich als Kulturdenkmal im Privatbesitz.

  • Teatro Circo de Marte (Santa Cruz)
    Ebenfalls in Santa Cruz,  das Theater „Circo de Marte“. Es wurde 1871 als Kampfplatz für die damals beliebten Hahnenkämpfe erbaut.

  • Die Kirche San Francisco (Santa Cruz)
    Ein von Franziskanern 1508 gegründetes Kloster. Nach der Auflösung im Jahre 1835 wurde das Gebäude zur Wallfahrtskapelle umfunktioniert.

  • Die Kirche Nuestra Señora del Rosario (Barlovento)
    Die größte Kirche auf der Insel mit einem Satteldach und einer schlichten Fassade im 17 Jahrhundert errichtet. Im Bauwerk befinden sich drei hochwertige Holzschnitzarbeiten: la Virgen del Rosario (die Jungfrau vom Rosenkranz), la Virgen del Carmen (die Jungfrau Carmen) und el Cristo americano (der amerikanische Christus) aus dem 17. Jahrhundert.

  • Ausflug in den Paradiesgarten (El Paso)
    Viel Natur können Sie im Paraiso de las Aves zwischen El Paso und Los Llanos entdecken. Ein botanische Park mit Freiflugvolieren. Im Paradiesgarten finden sie auch den Calau Malabar, eine Vogelart von der es in Europa nur noch enige Exemplare gibt. Geöffnet, täglich von 10 bis 17 Uhr. http://lapalma-botanik.info/

  • Ausflug in den Kakteengarten (El Paso)
    Im Kakteengarten finden über 700 verschiedene Arten. Auch Kakteensamen koennen Sie direkt im Garten kaufen.

  • Ausflug in den Tierpark (Brena Alta)
    Der kleine Zoo „Maroparque“ liegt in einer Schlucht mit fantastischem Blick über die Ostküste von La Palma und den Atlantik. Sie finden dort Krokodile, Affen, Schlangen, Stachelschweine aber auch Raubvögel und Papageien. Leider haben wir hören müssen, dass nicht alle Tiere artgerecht gehalten werden.  Öffnungszeiten von Dienstag bis Freitag 11 bis 17 Uhr.

  • Ausflug zu den Salinen (Fuencaliente)
    Sie können sich hier über die Salzproduktion in in den Salinen informieren. Details finden sie bei den Salinen von La Palma

  • Ausflug zum Roque de Los Muchachos
    Den Roque de los Muchachos erreichen Sie über Puntagorda oder von Santa Cruz aus, über eine sehr gut ausgebaute Strasse mit herrlichen AussichtspunktenP Mirador Degollada de Franceses mit Blick auf den Nationalpark, und den Mirador de los Andenes. Auf dem dem höchsten Berg der Insel werden Sie auch einige Sternwarten sehen. La Palma ist Europas Fenster ins Weltall. Zurück geht es dann auf der Hauptstraße nach Garafia, Puntagorda und Tijarafe mit dem Aussichtspunkt Mirador el Time, nach Los Llanos de Aridane und von dort zurück nach Santa Cruz de La Palma.

  • Ausflug in den Norden von La Palma
    Landschaftlich eine der schönsten Strecken. Die Stationen: Santa Cruz de La Palma - La Galga, Mirador de San Bartolomé - Bosque de los Tilos, dort lät der Lorbeerwald zu einer kleinen Wanderung ein, - Los Sauces - San Andrés – machen sie einen Stop bei den Naturschwimmbecken Charco Azul, - Barlovento, zu den Naturschwimmbecken “La Fajana - La Laguna - Mirador de La Tosca - Gallegos - Franceses - Roque Faro - Fuente de La Zarza - Llano Negro - Garafía - Las Tricias - Puntagorda - Tijarafe - Mirador El Time - Puerto de Tazacorte - Los Llanos de Aridane und zurück nach Santa Cruz de La Palma.

  • Ausflug durch die Inselmitte in den Süden
    Santa Cruz de La Palma nach Breña Alta, Mirador de la Concepción - Hauptstraße Richtung La Cumbre - Besucherzentrum des Nationalparks “Caldera de Taburiente”- Mirador de la Cumbrecita - El Paso - Los Llanos de Aridane - Playa de Puerto Naos - Las Manchas - San Nicolás, Vulkan “San Juan”- Fuencaliente, der Vulkan “Teneguía die Salinen und der Leuchtturm – Mazo - Santa Cruz de La Palma.

Museen

Kultur und ein Besuch im Museum Ausflüge auf La Palma mit Kultur verbinden. Zeugen der Vergangenheit finden sie in den vielen Museen der Insel La Palma. Wo erfährt der Reisende mehr über die Kultur eines Landes als im Musem?

  • Das Casa del Maestro in Tijarafe
    Ein Volkskunde Museum mit Ausstellungen von prähispanischer Keramik, Küchenutensilien und natürlich dem wichtigsten Fest der Gemeinde, der Fiesta del diablo. Öffnungszeiten sind von Montag bis Freitag 10 bis 13 Uhr.

  • Das Casa Roja in Mazo
    In dem 1911 erbauten Gebäude vereinen sich gleich zwei Themenschwerpunkte, ein Stickereimuseum und das einzige Museum Spaniens zum Thema des Frohnleichnamsfestes, mit Dokumenten, Illustrationen und Fotografien zum Fronleichnamsfest, von seinen Anfängen bis in die Gegenwart. Öffnungszeiten von Montag bis Freitag von 10 bis 14 Uhr.

  • Das Bananenmuseum in Tazacorte
    Die Banane, wichtigste Frucht der Insel La Palma wird in diesem Museum vorgestellt. Von der Geschichte des Bananenanbaus, dessen Auswirkungen auf Gesellschaft und Wirschaft, bis zur Biologie der Banane und typische kulinarische Spezialitäten aus der beliebten Frucht.

    Öffnungszeiten von Montag bis Freitag 10 bis 13 Uhr 30.

  • Das Weinmuseum in Las Manchas
    Der Beliebtheitsgrad palmerischer Weine wächst. In dem Museo del Vino erfahren sie vieles zur Tradition des Weinanbaus und der Herstellung der besten Tropfen aus La Palma. Dort ist es auch möglich die edlen Getränke zu verkosten und zu kaufen. Öffnungszeiten Montag bis Samstag.

  • Das Inselmuseum in Santa Cruz de La Palma
    Das Museo Insular befindet sich in einem ehemaligen Franziskanerkloster aus dem 16. Jahrhundert und glänzt mit einem Innenhof aus Orangenbäumen die von Staatsoberhäuptern gepflanzt wurden. Ausgestellt werden neben Kunst vom 16. bis 20. Jahrhundert auch Naturwissenschaftliche und Völkerkundliche Themenbereiche.

  • Das Schiffsmuseum in Santa Cruz de La Palma
    Das Museo Naval befindet sich in einem Nachbau des Kolumbusschiffs Santa Maria. Neben einigen Schiffsmodellen können Seekarten und Nautische Geräte besichtigt werden. Schon das Museum als Gebäude ist, auch für Kinder, eine Besichtigung wert. Zutritt gibt es von Montag bis Freitag zu Geschäftszeiten. Die Santa Maria steht auf La Palma und ist ein Museum für die Seefahrt

  • Das Zigarrenmuseum in Brena Alta
    Handgerollt Zigarren aus La Palma gehören zu den weltweit Besten und werden von Kennern mit der Kubanischen Zigarre gleichgesetzt. In diesem Museum werden neben Produkten der Zigarrenmanufaktur auch eine Ausstellung der iestaade lasde las Cruces gezeigt. Öffnungszeiten Dienstag bis Samstag von 10 bis 13 Uhr und nach Vereinbarung.